Irmela Heinsius wird Pre-Opening & General Manager des Hotel Alsik in Sønderborg, dem ersten RIMC Hotel in Dänemark

Irmela Heinsius wird Pre-Opening & General Manager des Hotel Alsik in Sønderborg, dem ersten RIMC Hotel in Dänemark

Die gebürtige Frankfurterin Irmela Heinsius beginnt als Pre-Opening & General Manager im Hotel Alsik in Sønderborg, welches im Frühjahr 2019 eröffnet.

Irmela Heinsius bringt rund 30 Jahre internationale Hotellerie-Erfahrung mit. Ihre Hotelkarriere begann sie mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Gravenbruch Kempinski Frankfurt. Ihre internationale Laufbahn in der 5-Sterne Luxus-Hotellerie setzte sie im Hotel Beau Rivage Lausanne fort. Weitere Stationen in der US-Kempinski-Zentrale in New York, im Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center in Peking, viele jahre im Hotel Adlon Kempinski in Berlin, im The Langham in London und im Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski in München folgten. In diesen Stationen vertiefte sie ihr internationales Fachwissen in den Bereichen Distribution, Conference & Banqueting, Sales & Marketing, Front Office und Rooms Division. Zwischenzeitlich erlangte sie das Diplom in Hotelmanagement des Schweizer Hotelier Vereins und vertiefte ihr Wissen an der Cornell Universität. Nach der Pre-Opening Unterstützung im damaligen Kempinski Baku als Executive Assistant Manager, leitete sie in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich das Hotel Telegraaf in Tallinn, Estland.

Eigentümer und Investoren sind die Bitten & Mads Clausen Foundation (BMC) und der Dänische Pension Fund PFA. Die BMC Foundation ist gleichfalls Eigentümer des Weltunternehmens Danfoss. Zu den größeren Projekten gehört u.a. die Universität Alsion in Sønderborg, der Universe Science Park auf der Insel Als und die Fluggesellschaft Alsie Express mit eigenen Flugzeugen zwischen Sønderborg und Kopenhagen.

Mit der Investition in das Hotelprojekt Alsik verfolgt die Stiftung das weitere (touristische) Wachstum und die Entwicklung in der Region und erwartet, dass das Hotel die Stadt für Einheimische und Besucher noch attraktiver gestalten wird.

Per Have, CEO der Bitten & Mads Clausen Foundation (BMC), sagt über seine Personalentscheidung „Wir als BMC freuen uns sehr, dass wir die RIMC als Hotelbetreiberin und mit Irmela Heinsius eine international erfahrene und kompetente Hoteldirektorin für unser beeindruckendes Hotelprojekt gewinnen konnten.“

Für die Geschäftsführenden Gesellschafter Gert Prantner und Marek N. Riegger der RIMC International Hotels & Resorts Gruppe ist die Wahl von Irmela Heinsius ein Glückstreffer. „Die Kompetenzen und Erfahrungen von Irmela Heinsius als international erfahrene Hoteldirektorin in renommierten Hotels wie auch bei Hotel-Neueröffnungen sind für das neue und sicher einmalige Hotelprojekt Alsik in Sønderborg eine absolute Bereicherung.“

Das im Bau befindliche Hotel Alsik in Sønderborg entsteht direkt an der Flensburger Förde, eine gute halbe Stunde von Flensburg entfernt. Das Hotel ist Bestandteil des 2008 kreierten Städte- Masterplans des Stararchitekten Frank O. Gehry für den ehemaligen Industriehafen Sønderborg und trägt in der Realisierung die Handschrift der renommierten dänischen Architekten von Henning Larsen. Voraussichtliche Eröffnung des Hotels ist im Frühjahr 2019 geplant. Das Hotel umfasst 190 Zimmer und Suiten, einen ca. 4.500 qm großen Spa & Wellnessbereich auf vier Etagen, eine vielseitige Gastronomie, einen ca. 1.300 qm großen Konferenzbereich für bis zu ca. 800 Personen und eine atemberaubende Aussichtsplattform mit Blick über den Dächern der Stadt. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird derzeit auf über € 80 Mio. veranschlagt. www.bmcfond.com/alsik